Fahrrad lackieren – so gehts! Anna – stock.adobe.com

Fahrrad lackieren – so wird's gemacht

Sie möchten Ihr Fahrrad selber lackieren? Mit unserer Step-by-Step-Anleitung können Sie nichts falsch machen.

  • 5 Min.
  • 25/09/2023 - 09:00
  • Hanna von linexo
  • Auf einen Blick

Irgendwann einmal ist auch beim besten Fahrrad der Lack ab oder zumindest in einem Zustand, der zum Himmel schreit. Zum Restaurieren des Rahmens müssen Sie aber keine teure Fachfirma beauftragen – Sie selbst können Ihr Fahrrad lackieren und dabei ein gutes Ergebnis erzielen. Folgen Sie dazu einfach unserer Do-it-Yourself-Anleitung mit der Sie den Fahrradrahmen lackieren wie die Profis. Alles, was Sie dazu brauchen, ist ein geeigneter Raum, einige wenige Utensilien wie Sprühdosen und Reinigungsmittel – und ein bisschen handwerkliches Geschick bei der Montage.

Ein neuer Look: Fahrradrahmen lackieren leicht gemacht

Sie haben gestern erst ein hochwertiges Fahrrad gekauft? Dann wird Sie dieser Ratgeberbeitrag vorerst nicht interessieren. Anders sieht es aus, wenn Sie ein schon etwas betagtes Rad Ihr Eigen nennen, das schon so manchen Kratzer und so einige abgeriebene oder blinde Stellen an der Lackierung vorweist. Damit es wieder wie aus dem Ei gepellt aussieht, auch für andere eine gepflegte Erscheinung abgibt und im Falle eines Stahlrahmens vor Rost geschützt ist, können Sie selbst Ihr Fahrrad lackieren. Vielleicht machen Sie sogar ein Hobby daraus, ältere Bikes zu restaurieren oder Sammlerstücke wie Retro-Rennräder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen? Mit unserer Anleitung verpassen Sie dem Fahrradrahmen mit überschaubarem Aufwand einen neuen Anstrich. Ob in der Originalfarbe oder nach Lust und Laune – das bleibt Ihnen überlassen. Sie dürfen kreativ sein!

Fahrrad selber lackieren: Das wird benötigt

Zuerst brauchen Sie einen trockenen und staubfreien Raum, der auf etwa 16 bis 20° Celsius temperiert sein sollte. Dazu bietet sich eine Garage an oder ein Kellerraum. Wichtig ist jedoch, dass dieser Raum gut belüftet werden kann, aber keine Zugluft weht. Um den Fahrradrahmen selbst lackieren zu können, ziehen Sie sich Kleidung über, die Sie anschließend getrost entsorgen können. Oder Sie legen sich gleich einen Lackieranzug zu. Die Hände werden mit Arbeitshandschuhen geschützt. Auf Ihren Arbeitsplatz legen Sie eine Folie wie bei häuslichen Malerarbeiten aus. Halten Sie Ihr Werkzeug zur Fahrradmontage sowie einen Wassereimer bereit. Nicht vergessen: Beim Umgang mit der Sprühdose & Co sollten Sie unbedingt eine Atemschutzmaske tragen. Einen verlässlichen Mund-Nase-Schutz aus der heißen Phase der COVID-Epidemie werden Sie sicher noch im Haushalt haben.

Zum Fahrrad neu Lackieren wird folgendes Material benötigt:

  • ca. 0,5 Liter Grundierung
  • ca. 1 Liter Lackfarbe
  • ca. 0,5 Liter Klarlack
  • Aceton und Schleifpapier verschiedener Stärken.

Farbe und Aceton kosten insgesamt um die 40 Euro. Das Projekt ist also durchaus erschwinglich und spart Ihnen durch das Selbermachen einiges im Vergleich zur professionellen Lackierung.

linexo Versicherungsschutz
  • Ausgezeichnet

Testsieger 2024: linexo!

Vom Focus als die beste E-Bike Versicherung 2024 ausgezeichnet: Kundenservice, Produktangebot, Preis-Leistungs-Verhältnis und Kundenkommunikation glänzten mit der Note „Sehr gut“ gegenüber anderen Anbietern.

  • Neue und gebrauchte Fahrräder & E-Bikes
  • Schneller Service im Schadenfall
  • Mehrfach ausgezeichnet
Fahrrad lackieren – so gehts! Nazar – stock.adobe.com

Fahrrad lackieren: Eine Anleitung in 7 Schritten

1. Abmontieren

Bauen Sie sämtliche Teile wie Lenker oder Bremsen vom Rahmen ab. Dazu werden Werkzeuge benötigt, die von Rad zu Rad unterschiedlich sein können. Sie werden sich leichter tun, wenn Sie bereits einige Übung darin haben, die verschiedenen Komponenten Ihres Rads abzumontieren. Achten Sie darauf, alle Teile systematisch abzulegen und gegebenenfalls mit Haftnotizen zu versehen, damit Sie diese nach dem Trocknen wieder problemlos anbauen können.

2. Schleifen

Wer sein Fahrrad lackieren möchte, muss zuerst für saubere Verhältnisse sorgen. Deshalb reinigen Sie zunächst ausgiebig den isoliert vor Ihnen stehenden Rahmen mit einem feuchten Lappen und etwas Spülmittel. Dann wird es richtig schmutzig: Befeuchten Sie grobes Schleifpapier im Wassereimer und schleifen Sie den Rahmen gründlich ab, bis nichts mehr von der alten Farbe zu sehen ist. In einem zweiten Schritt wiederholen Sie diese Prozedur mit feinem Schleifpapier. Nun sollte der Fahrradrahmen aber glänzen!

3. Entfetten

Sie wollen schon loslegen und den Fahrradrahmen lackieren? Zuvor muss das von Farbresten entledigte Teil noch von Staub und Fett befreit werden. Wischen Sie den Rahmen dazu noch einmal mit einem Tuch ab und entfetten Sie ihn danach mit Aceton.

4. Grundieren

Jetzt geht’s los: Starten Sie das Fahrrad lackieren mit einer Grundierung. Dabei steht der Rahmen auf der Schutzfolie und Sie haben sich vergewissert, dass außer ihm alle Flächen und Gegenstände im Raum abdeckt sind. Wenn Sie eher selten einen Fahrradrahmen selbst lackieren, benötigen Sie dafür keineswegs eine Lackierpistole, sondern können eine kostengünstigere Sprühdose verwenden. Richten Sie sich beim Grundieren genau nach den Herstellerangaben auf der Spraydose. Dazu gehört auch das regelmäßige Schütteln. Das Auftragen einer gleichmäßig deckenden Grundierungsschicht auf dem Rahmen genügt völlig.

5. Lackieren

Das eigentliche Fahrradrahmen Lackieren sollte in zwei Schichten erfolgen, die nach dem Trocknen der Grundierung aufgetragen werden. Idealerweise sind Grundierung und Lack Produkte des gleichen Herstellers. Was die Trocknungszeiten zwischen den einzelnen Schichten betrifft, gelten auch hier die Angaben auf der Sprühdose.

6. Finishen

Auch die abschließende Versiegelung mit Klarlack kommt aus der Sprayflasche. Sie sorgt dafür, dass die neue Lackierung Ihres Fahrrads kratzfest ist und auch mal einen Stoß verträgt.

7. Montieren

Und das war’s auch schon. Sie haben hoffentlich während der Lackierung immer für Frischluft gesorgt und einen klaren Kopf behalten? Dann können Sie sich nun an den Zusammenbau Ihres Fahrrads machen. Stellen Sie sicher, dass die Farbe auch wirklich trocken ist. Die Montage verläuft einfach nur in umgekehrter Abfolge wie das Auseinanderbauen.

Fahrrad lackieren: Gut zu wissen

Bevor Sie sich Ihren Wunsch nach einer neuen Farbgebung für Ihr Rad erfüllen, sollten Sie sich in der Straßenverkehrsordnung (StVO) kundig machen. Denn in Deutschland ist nicht alles erlaubt, was gut aussieht oder einen praktischen Nutzen hat. So dürfen Sie hierzulande zum Beispiel beim Fahrrad Lackieren keinen Leuchtlack verwenden, der Ihr Rad auch Nachts besser sichtbar machen würde.

Unser Tipp: Verwalten Sie in unserer kostenlosen BikeManager App Ihr Fahrrad, E-Bike oder ein weiteres Lieblingsrad von Ihnen. Denn so haben Sie im Falle eines Schadens alle Fahrraddaten sowie Dokumente an einem Ort griffbereit.